AGB

1. Sachlicher Geltungsbereich

1.1. Diese Leistungsvereinbarung („Vereinbarung“) der Modoplus GmbH („Wir“, „Modoplus“), Große Elbstraße 145C, 22767 Hamburg gilt für die Leistung „Modocheck“ von Modoplus gegenüber Kunden („Kunden“, „Sie“). Die Leistungsvereinbarung gilt unabhängig davon, ob Sie Verbraucher oder Unternehmer sind.

1.2 Für sonstige Leistungen von Modoplus, wie beispielsweise das Produkt „Modoplan“, sind individuelle Verträge zwischen dem Kunden und Modoplus zu vereinbaren.

1.3. Abweichende Bedingungen des Kunden akzeptieren wir nicht. Dies gilt auch, wenn wir der Einbeziehung nicht ausdrücklich widersprechen.


2. Vertragsgegenstand

2.1. Bei dem unter https://modoplus.de/modocheck dargestellten Angebot handelt es sich um eine Prüfung von bebauten und unbebauten Grundstücken auf deren Potenzial zum Neubau von Geschosswohnungen (nachstehend Modocheck® genannt). Modocheck ist eine Baupotenzialanalyse, die ortsspezifische Parameter, wie z. B. das geltende Planungs- und Baurecht, berücksichtigt und für sämtlichen eigenen oder fremden Grundstücke in Deutschland, die planungsrechtlich für Wohnungsbauvorhaben geeignet sind oder dahingehend umgewidmet werden können, angefragt werden kann.

2.2. Dem Kunden werden folgende Produkte angeboten:

- Modocheck M für Grundstück mit einer Fläche bis 1.000 m²

- Modocheck L für Grundstück mit einer Fläche bis 5.000 m²

- Modocheck XL für Grundstück mit einer Fläche ab 5.000 m².

Der Vertragsschluss für Modocheck XL erfolgt nach individueller Rücksprache zwischen dem Kunden und Modoplus.

Diese Leistungsvereinbarung bezieht sich auf den Preis, der für jedes Produkt in der zum Download bereit gestellten Broschüre genannt ist und zudem separat per Mail an den Kunden kommuniziert wird.


3. Vertragsschluss

3.1. Die Präsentation und Bewerbung der Leistungen auf unserer Website stellen kein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss dar.

3.2. Der Kunde startet über die Eingabemaske auf unserer Webseite eine Anfrage („Erstcheck“) für ein Grundstück. Der Erstcheck ist für den Kunden kostenfrei und unverbindlich. Nach Eingang der Anfrage ermitteln wir die Fläche des angefragten Grundstücks und prüfen, ob genügend Daten für die Erstellung eines Modocheck zur Verfügung stehen.

Nach unserer Prüfung erfolgt die Kontaktaufnahme per Mail. Ist das Ergebnis des Erstchecks positiv, erhält der Kunde einen Link zu unserem Beauftragungsformular für die Eingabe relevanter Daten sowie der Möglichkeit einer kostenpflichtigen Beauftragung.

Mit dem Absenden einer Bestellung über unser Onlineformular, durch Anklicken des Buttons "KOSTENPFLICHTIG BEAUFTRAGEN" gibt der Kunde eine rechtsverbindliche Bestellung für das im Onlineformular ausgewählte Produktpaket („Modocheck M“ oder „Modocheck L“) ab. Der Kunde ist an die Bestellung für die Dauer von einer Woche nach Abgabe der Bestellung gebunden. Der Vertrag kommt mit unserer Annahmeerklärung per E-Mail zustande.

Dieses Vorgehen gilt für die Produkte Modocheck M (Grundstücksfläche bis 1.000 m²) und Modocheck L (Grundstücksfläche bis 5.000 m²).

Für des Produkt Modocheck XL ist der Abschluss eines individuellen Vertrages nach Kontaktaufnahme mit uns erforderlich.

3.3. Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.


4. Pflichten des Nutzers

4.1. Der Kunde ist verpflichtet, für das Starten eines Erstchecks und während des verbindlichen Bestellvorgangs gemäß Ziffer 3.2. wahrheitsgemäße und vollständige Angaben zu machen. Mindestangaben für den Erstcheck sind die vollständige Adresse des anzufragenden Grundstücks, Vor- und Zuname, berufliche Spezifikation und E-Mailadresse. Bei Bestellung eines kostenpflichtigen Angebots sind weitere Angaben erforderlich.

4.2. Der Kunde verpflichtet sich ausdrücklich, die Ergebnisse nur für den eigenen Gebrauch zu verwenden und nicht an Dritte weiterzugeben.

4.3. Es ist dem Kunden untersagt, die über Modocheck zur Verfügung gestellte Ergebnisse zu vervielfältigen, zu verbreiten, öffentlich wiederzugeben, umzugestalten oder zum Verkauf anzubieten.

4.4. Der Kunde hat im Falle einer kostenpflichtigen Beauftragung den vereinbarten Preis zu bezahlen. Die Zahlungsmodalitäten sind unter Ziffer 8 aufgeführt.


5. Widerrufsrecht

5.1. Wenn der Kunde Verbraucher ist (siehe Ziffer 1.3.), steht ihm nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu.

5.2. Es gelten die Regelungen der folgenden Widerrufsbelehrung:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Modoplus GmbH, Große Elbstraße 145C, 22767 Hamburg, Telefon: +49 (40) 5247618 60, Fax: +49 (40) 5247618 61, E-Mail: info@modoplus.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das folgende Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An

Modoplus GmbH
Große Elbstraße 145C
22767 Hamburg

E-Mail: info@modoplus.de
Fax: +49 (40) 5247618 61

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.


6. Nutzungs- und Urheberrechte

6.1. Die in einem Modocheck zur Verfügung gestellten Daten, Analysen, Dokumente, Grafiken und sonstigen Inhalte unterliegen dem Urheberrecht. Wir sind Inhaber dieser Urheberrechte und/oder Nutzungsrechte der in einem Modocheck enthaltenen Inhalte, wie insbesondere Analysen, Dokumenten, Bilder, Logos, Grafiken und sonstigen Kennziffern und Texte.

6.2. Wir erteilen dem Kunden das nicht ausschließliche, nicht übertragbare und nicht unterlizenzierbare, auf die Vertragsdauer zeitlich befristete Recht an den in Modocheck zur Verfügung gestellten und abgespeicherten Dokumenten. Das Nutzungsrecht umfasst die Befugnis, den Inhalt der jeweiligen Dokumente im Modocheck auf dem Bildschirm sichtbar zu machen und für die eigene Nutzung auszudrucken sowie diese Daten als PDF-Datei zu speichern. Eine darüber hinausgehende Nutzung, insbesondere eine Vervielfältigung von Ausdrucken, ist dem Nutzer nur für den eigenen Gebrauch gestattet.

6.3. Dem Nutzer ist es insbesondere nicht gestattet, die aus Modocheck erhaltenen Grafiken in elektronischer oder anderer Form an Dritte zu veräußern oder weiterzugeben.

6.4. Die nicht autorisierte Nutzung dieser Dokumente oder sonstiger urheberrechtlich geschützter Materialien ist ausdrücklich verboten und stellt eine Verletzung der Urheberrechte oder sonstiger Schutzrechte von uns dar.


7. Haftung

7.1. Modoplus haftet unbeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer Pflichtverletzung von Modoplus, eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Modoplus beruhen sowie für Schäden, die durch Fehlen einer von Modoplus garantierten Beschaffenheit hervorgerufen wurden oder bei arglistigem Verhalten von Modoplus.

7.2. Modoplus haftet unbeschränkt für Schäden, die durch Modoplus oder durch ihre gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder durch grobe Fahrlässigkeit verursacht wurden. Eine darüber hinaus gehende Haftung für grobe Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen.

7.3. Bei der leicht fahrlässig verursachten Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet Modoplus außer in den Fällen der Ziffern 8.1 und 8.2 der Höhe nach begrenzt auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden. Wesentliche Vertragspflichten sind abstrakt solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung eines Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung die Vertragsparteien regelmäßig vertrauen dürfen.

7.4. Der maximale Schaden ist auf den Auftragswert begrenzt, soweit rechtlich zulässig.

7.5. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

7.6. Im Übrigen ist eine Haftung von Modoplus ausgeschlossen.

7.7. Die Verjährungsfrist für die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen gegen Modoplus beträgt ein (1) Jahr außer in den Fällen der Ziffern 7.1, 7.2, oder 7.5, soweit rechtlich zulässig.

7.8. Modoplus und die Datenlieferanten übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Daten und Karten. Die zur Verfügung gestellten Informationen befreien den Nutzer nicht von einer eigenverantwortlichen Prüfung dieser Daten auf ihre Eignung für die beabsichtigten Bau- und/oder sonstigen Verfahren und Zwecke des Nutzers.


8. Zahlungsmodalitäten

8.1. Der Nutzer ist verpflichtet, die vereinbarte Höhe der Zahlung zu leisten. Die Höhe der Zahlung ist im Bestellvorgang ausgewiesen.

8.2. Der Nutzer erhält eine Rechnung über die Leistung und ist verpflichtet diese innerhalb von 14 Tagen zu begleichen. Bei Zahlungsverzug behalten wir uns vor, Ihnen Mahngebühren in Rechnung zu stellen.


9. Schlussbestimmungen

9.1. Auf Verträge zwischen Modoplus und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Gerichtstand ist, soweit rechtlich zulässig, Hamburg.

9.2. Sollte eine Bestimmung dieser Leistungsvereinbarung unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die Vertragsparteien verpflichten sich vielmehr in einem solchen Fall anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung eine wirksame oder durchführbare Bestimmung einzufügen, welche den wirtschaftlichen und ideellen Vorstellungen der Parteien am nächsten kommt.

9.3. Streitbeilegung: Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten geschaffen. Die Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen aus Online-Verträgen. Nähere Informationen sind unter dem folgenden Link verfügbar: https://ec.europa.eu/consumers/odr. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir weder bereit noch verpflichtet.


Modoplus GmbH, Stand Mai 2021